bremen hotels

Hotelansicht aussen

Sie suchen für Ihre Übernachtung in Bremen ein Hotel in zentraler Lage?

Dann ist unser familiär geführtes Turmhotel Weserblick Bremen die geeignete Unterkunft in Bremen für Sie. Nur einen „Steinwurf“ entfernt von der Bremer Altstadt mit Schnoor und Böttcherstraße, oder dem Bremer Marktplatz mit dem Bremer Roland und den weltbekannten Bremer Stadtmusikanten. Nach einem Besuch der Szenemeile "Viertel", der Bremer Schlachte, können Sie sich in unserem gemütlichen Turmhotel Weserblick Bremen, in dem liebevolle Gastfreundschaft groß geschrieben wird, entspannen.

 

Unsere Hotel-Zimmer sind nicht nur mit dem Wohlfühlfaktor ausgerüstet, sondern auch mit Dusche oder Badewanne/WC, Haarföhn, Schreibtisch, Kabel-TV, Telefon und Wireless-Lan. Darüber hinaus bietet unser Turmhotel Weserblick Bremen ein stilechtes Turmverlies und das alles mit Blick auf die Weser und unmittelbarer Nähe zum Weserstadion. Alles in allem garantieren wir viel Leistung zum fairen Preis.

Als Besonderheit bieten wir Ihnen in diesem Haus Turmzimmer mit Weserblick und sogar ein stilechtes Turmverließ.

Das Turmhotel Weserblick Bremen ist ein Nichtraucherhotel.

 

Gerne berät und unterstützt Sie unser Team bei Ihrer Reiseplanung.
Das Team des Turmhotel Weserblick Bremen würde sich freuen, wenn sie sich bei einem ihrer Bremenbesuche für unser Hotel entscheiden würden.


Das Turmhotel Weserblick ist Mitgliedsbetrieb der Hotelgruppe Kelber Bremen

 

Hotelgruppe Kelber Hotelschiff Perle Bremen Hotelschiff Perle Bremen Hotel Hanseatic Bremen Hotel Hanseatic Bremen Turmhotel Weserblick Turmhotel Weserblick Hotel Haus Bremen Hanse Komfort Hotel Mobiles Hotelzimmer Mobiles Hotelzimmer Wohnmobiloase Bremen Wohnmobiloase Bremen Hanse Komfort Hotel Hotel Haus Bremen H5 Hotel H5 Hotel

Endlich! Meine Freundin und ich haben unser Abi in der Tasche! Das wurde auch Zeit. Die letzten Monate über habe ich echt keine Lust mehr auf Schule gehabt und die Abiturprüfungen waren mir ein Dorn im Auge.
Ich konnte noch nie gut lernen, und so einen Haufen an Materialien wie für das Abitur musste ich vorher noch nie bearbeiten. Meiner Freundin ist das leichter gefallen, aber letztendlich haben wir es beide sehr gut über- und bestanden.
Wir gehen in die gleiche Stufe und sind auch schon in der Zeit vor den Abiturprüfungen stark eingespannt gewesen. Der Grund ist, dass wir beide im Abiballkommitee waren und es unsere Aufgabe gewesen ist nach einem geeigneten Ort für das Fest zu suchen und den Ball zu organisieren.
Der Plan stand schnell. Alle Mitschüler, die in unserer Arbeitsgruppe gewesen sind, waren der Meinung, dass wir eines der vielen Bremen Hotels aussuchen könnten, um dort in einem schönen Saal und nettem Ambiente zu feiern. Zudem dachten wir uns, dass die Gäste, die nicht mehr fahren möchten dort dann auch übernachten könnten.
Dementsprechend stand also schnell fest, dass nur Bremen Hotels in Frage kommen, die über einen geeigneten Festsaal mit Buffet verfügen und genügend Zimmer frei stehen haben. Denn auf eines haben wir Abiturienten uns geeinigt: der Großteil von uns will im Hotel übernachten, da unsere Party bestimmt bis in die frühen Morgenstunden geht.
Viele Bremen Hotels sind durch diese Grundvorstellungen schon nicht mehr in Frage gekommen, weil mindestens eines der Kriterien meist nicht erfüllt werden konnte. Wenn wir dann aber Bremen Hotels fanden, die unsere Wünsche erfüllen konnten, stellte sich zudem noch die Kostenfrage. Und auch die hatte es in sich, so dass wieder viele Bremen Hotels ausgeschieden sind.
Letztendlich haben wir drei Bremen Hotels gefunden zwischen denen wir uns entscheiden mussten. Diese Entscheidung wollten wir nicht alleine treffen und haben deshalb eine Stufenumfrage gestartet. Die drei Bremen Hotels, die wir ausgesucht haben, gehörten drei verschiedenen Preiskategorien an, und boten aber ungefähr die gleiche Leistung an. Die Stufe entschied, dass das billigste Angebot und das teuerste der ausgesuchten Hotels Bremen nicht in Frage kommen. So fiel die Entscheidung also für die goldene Mitte und wir konnten mit dem Personal endlich genaueres besprechen. Zum Beispiel die Dekoration musste diskutiert werden, die Bestandteile des Buffets, Platzordnung, Musik, und, und, und.
Ich bin wirklich froh, dass die Planung nun ein Ende hat und wir nächste Woche endlich unseren Abiball feiern können. Ein bisschen aufgeregt bin ich schon, wir wissen ja nicht, ob alles so abläuft wie wir es geplant haben. Aber in erster Linie überwiegt die Vorfreude!
Kommentar von Myer | 2012-07-14 20:54:06