bremen pension

Hotelansicht aussen

Sie suchen für Ihre Übernachtung in Bremen ein Hotel in zentraler Lage?

Dann ist unser familiär geführtes Turmhotel Weserblick Bremen die geeignete Unterkunft in Bremen für Sie. Nur einen „Steinwurf“ entfernt von der Bremer Altstadt mit Schnoor und Böttcherstraße, oder dem Bremer Marktplatz mit dem Bremer Roland und den weltbekannten Bremer Stadtmusikanten. Nach einem Besuch der Szenemeile "Viertel", der Bremer Schlachte, können Sie sich in unserem gemütlichen Turmhotel Weserblick Bremen, in dem liebevolle Gastfreundschaft groß geschrieben wird, entspannen.

 

Unsere Hotel-Zimmer sind nicht nur mit dem Wohlfühlfaktor ausgerüstet, sondern auch mit Dusche oder Badewanne/WC, Haarföhn, Schreibtisch, Kabel-TV, Telefon und Wireless-Lan. Darüber hinaus bietet unser Turmhotel Weserblick Bremen ein stilechtes Turmverlies und das alles mit Blick auf die Weser und unmittelbarer Nähe zum Weserstadion. Alles in allem garantieren wir viel Leistung zum fairen Preis.

Als Besonderheit bieten wir Ihnen in diesem Haus Turmzimmer mit Weserblick und sogar ein stilechtes Turmverließ.

Das Turmhotel Weserblick Bremen ist ein Nichtraucherhotel.

 

Gerne berät und unterstützt Sie unser Team bei Ihrer Reiseplanung.
Das Team des Turmhotel Weserblick Bremen würde sich freuen, wenn sie sich bei einem ihrer Bremenbesuche für unser Hotel entscheiden würden.


Das Turmhotel Weserblick ist Mitgliedsbetrieb der Hotelgruppe Kelber Bremen

 

Hotelgruppe Kelber Hotelschiff Perle Bremen Hotelschiff Perle Bremen Hotel Hanseatic Bremen Hotel Hanseatic Bremen Turmhotel Weserblick Turmhotel Weserblick Hotel Haus Bremen Hanse Komfort Hotel Mobiles Hotelzimmer Mobiles Hotelzimmer Wohnmobiloase Bremen Wohnmobiloase Bremen Hanse Komfort Hotel Hotel Haus Bremen H5 Hotel H5 Hotel

Wow, was für ein super Wochenende!!! Ich komme gerade aus Bremen zurück. Mit den anderen Auszubildenden, die für meine Versicherung an verschiedenen Standorten arbeiten, mussten wir uns dieses Wochenende in Bremen treffen, um an einer Fortbildung teilzunehmen.
Die Veranstaltung sollte in der Bremen Pension stattfinden. Ich bin mit einer Kollegin, die auch am gleichen Standort arbeitet wie ich, mit dem Auto nach Bremen gefahren. Schon die Anfahrt war ein Abenteuer. Wir kennen uns beide nicht gut mit dem Autobahnnetz aus und haben uns auf mein Navigationssystem verlassen. Das hat aber, je weiter wir in den Norden kamen, immer mehr gestreikt, und uns ständig fehlgeleitet, so dass uns nichts anderes übrig geblieben ist, als mithilfe einer Karte zu fahren. Meine Kollegin sollte mir Anweisungen geben, was sich aber auch als schwierig herausstellte, schon allein weil sie ständig rechts und links verwechselt hat.
Keine Ahnung wie, aber wir haben es geschafft und sind in Bremen angekommen. Allerdings bestand dann noch das klitzekleine Problem, das wir keine Ahnung hatten in welche Richtung die Bremen Pension liegen sollte. Aber auch dieses Problem hat sich schnell erledigt, weil mein Navi glücklicherweise in der Stadt wieder funktionierte.
Die anderen sind schon alle vor uns in der Bremen Pension angekommen und waren dabei sich kennen zu lernen, als wir dazu stießen.
Die Truppe war ein sehr bunter und netter Haufen, mit den meisten Leuten hat man sich auf Anhieb gut verstanden.
Das Wochenende verlief so, dass wir tagsüber in der Bremen Pension so bis 15 Uhr in einem separaten Raum die Fortbildung hatten, die erstaunlicherweise echt interessant war und Spaß gemacht hat. Das hätte ich nicht gedacht, ich habe vorher wenig Lust darauf gehabt. Danach hatten wir Freizeit und durften uns die Stadt ansehen und machen, wonach wir lustig waren. Die einzige Bedingung war, dass wir am nächsten Morgen wieder fit genug für das Tagesprogramm in der Bremen Pension waren.
Das hat gut geklappt und nach einer geführten Tour durch die Stadt am Sonntagnachmittag hat sich die Gruppe aufgelöst und wir sind von der Bremen Pension aus alle wieder in unsere Heimatstädte gefahren. Die Rückfahrt verlief viel angenehmer und stressfreier als die Hinfahrt, so dass ich das Bremenwochenende in noch besserer Erinnerung behalte, als ich es sowieso tue.
Kommentar von Myer | 2012-07-14 20:54:28